09.04.2020

MOL hilft Helfenden

Corona Schutzvisiere aus dem Landkreis Vechta:

MOL Gummiverarbeitung aus Vechta ist auf die Hilfsaktion der 3-D Drucker Community durch die Berichterstattung in der Zeitung OV und bei Facebook aufmerksam geworden. Wir haben aus den Mitteilungen erfahren, dass für die Befestigung der Gesichtsvisiere ein passendes „Knopfloch-Gummiband“ benötigt wird, dieses ist jedoch derzeit am Markt nur noch schwer zu bekommen.

MOL hat daraufhin Kontakt zur Gruppe aufgenommen und die Details bezüglich Qualität und Design besprochen. Es sollte ein sicherer und angenehmer Tragekomfort des Gesichtsvisiers mit einem passenden Gummihalter erreicht werden. Innerhalb von 4 Tagen ist in Zusammenarbeit mit unserem Werkzeugbauer LWM, Alwin Lamping, ein Spritzgusswerkzeug für die benötigten Bänder erstellt worden. Seit einer Woche spritzen wir nun Tag und Nacht bei MOL in Vechta Knopfloch-Gummihalter für die Schutzvisiere.

Unsere Motivation:

Schon in unserem Namen tragen wir den Begriff „Flexibilität“. Wir sehen den Bedarf an Schutzkleidung jeden Tag in den Medien. Da war es für uns selbstverständlich, schnell und flexibel zu helfen, wenn wir können. Denn wir haben bei MOL die geeigneten Produktionsmöglichkeiten hier vor Ort in Vechta. Es ist wichtig, dass wir nun alle das tun, was wir können. Jeder kann mithelfen, um die Corona Krise so gut wie möglich zu meistern.

 

Hubert Buschermöhle

Geschäftsführer

MOL Gummiverarbeitung Vechta